Готовые Домашние Задания

Рефераты по теме Иностранные языки

Реферат Bevoelkerung in Deutschland

Скачать реферат↓ [18.55 KB]



Текст реферата Bevoelkerung in Deutschland

Федеральное агентство по образованию
Российский государственный университет им. И. Канта
Факультет филологии и журналистики
Кафедра зарубежной филологии
Реферат
По теме:
Deutsche Bev ц lkerung
Выполнила: студентка II курса
5 группы ФФиЖ
Мустафаева Т.Д.
Проверила : Юрковская С.С.
Калининград
2008г.
Содержание
Bev ц lkerungs Verteilung in Deutschland 3
Bev ц lkerung in den alten und neuen Bundeslandern 3
Regionale Unterschiede 4
Integrierte Volksgruppen 4
Die demographische Entwicklung in Deutschland 5
Generationenvertrag 5
Die Familie 6
Frauen und M д nner 7
Jugend 7
Migration und Integration 8
Ausl д nderpolitik 9
Schlu в 10
Список использованной литературы 11
Bev ц lkerungs Verteilung in Deutschland
Deutschland wird von rund 82,0 Millionen Menschen (darunter 7,3
Millionen Ausl д ndern) bewohnt und geh ц rt mit einer Bev ц
lkerungsdichte von 230 Menschen pro Quadratkilometer zu den am
dichtesten besiedelten L д ndern Europas. Nur in Belgien, den
Niederlanden, Gro Я britannien und Nordirland ist die Bev ц
lkerungsdichte noch gr цЯ er.
Die Bev ц lkerung in Deutschland ist r д umlich sehr unterschiedlich
verteilt. Die seit der deutschen Vereinigung schnell wachsende Region
Berlin umfa Я t derzeit mehr als 4,3 Millionen Einwohner. Im
Industriegebiet an Rhein und Ruhr, wo die St д dte ohne deutliche
Abgrenzung ineinander ь bergehen, leben mehr als 11 Millionen Menschen
– etwa 1100 pro Quadratkilometer.
Weitere Ballungsgebiete sind das Rhein-Main-Gebiet mit den St д dten
Frankfurt, Wiesbaden und Mainz, die Industrieregion im
Rhein-Neckar-Raum mit Mannheim und Ludwigshafen, das Wirtschaftsgebiet
um Stuttgart sowie die Einzugsbereiche von Bremen, Dresden, Hamburg, K
ц ln, Leipzig, M ь nchen und N ь rnberg/F ь rth.
Diesen dicht bev ц lkerten Regionen stehen sehr schwach besiedelte
Gebiete gegen ь ber, so zum Beispiel die Heideund Moorlandschaften der
Norddeutschen Tiefebene, Gebiete der Eifel, des Bayerischen Waldes,
der Oberpfalz, der Mark Brandenburg und weite Teile
Mecklenburg-Vorpommerns.
Der Westen Deutschlands ist wesentlich dichter besiedelt als der
Osten. Dort leben auf rund 30 Prozent der Fl д che weniger als ein F ь
nftel (15,5 Millionen) der Einwohner Deutschlands. Von den 20 St д
dten mit mehr als 300000 Einwohnern liegen zwei im ц stlichen Teil
Deutschlands. Fast jeder dritte Einwohner der Bundesrepublik lebt in
einer der 84 Gro Я st д dte ( ь ber 100000 Einwohner). Dies sind rund
26 Millionen Menschen. Die Mehrheit wohnt dagegen in D ц rfern und
Kleinst д dten: Fast 6,6 Millionen sind in Ortschaften mit bis zu 2000
Einwohnern zu Hause. 49,7 Millionen leben in Gemeinden mit
Einwohnerzahlen zwischen 2000 und 100 000.
Bev ц lkerung in den alten und neuen Bundeslandern
Die Bev ц lkerungszahl in den alten und neuen L д ndern ging in den
siebziger Jahren zur ь ck, da die Geburtenrate r ь ckl д ufig war. Mit
10,5 Geburten auf 1000 Einwohner pro Jahr (altes